Pflegedirektion

Pflegedirektion – Ausbildung, Beruf, Gehalt

Die Pflegedirektion übernimmt die organisatorische und fachliche Leitung des Pflegedienstes in einem Krankenhaus oder einer ähnlichen Einrichtung. Manchmal fällt diese Aufgabe einer Person zu (der Pflegedirektorin oder dem Pflegedirektor), manchmal sitzen mehrere Mitglieder gleichzeitig in der Direktion, etwa die Pflegedirektorin, die stellvertretende Pflegedirektorin und die Pflegedienstleitung. Hier gibt es einen Überblick über die Aufgaben der Direktion, welcher Weg bis an die Spitze des Pflegedienstes führt und welches Gehalt üblich ist.

Inhalt

Ausbildung Pflegedirektion – Voraussetzungen, Inhalt, Dauer

Der Begriff Pflegedirektion beschreibt keinen Ausbildungsberuf, sondern eine Funktion, die entweder von eine/r Pflegedirektor/in oder einem Team aus mehreren Personen ausgeübt wird. Auch der Job als Pflegedirektor/in setzt keine konkrete Ausbildung voraus. Viele Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren haben sich an die Spitze des Pflegedienstes hochgearbeitet. Einige haben als Azubi in der Alten- oder Krankenpflege angefangen, andere haben ein Studium an einer (Fach-)Hochschule absolviert. Vorgesetzte/r im Pflegedienst zu werden setzt neben Fachwissen auch viel Erfahrung voraus, sodass es sich um ein langfristiges Berufsziel handelt.

Die Direktion trägt die gesamte Führungsverantwortung für den Pflegedienst. Für den verantwortungsvollen Job als Vorgesetzte/r von Hunderten oder gar Tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pflegedienst qualifizieren vor allem langjährige Berufserfahrung und fachliche Weiterbildungen. Schaut man in die Biografien dieser Berufsgruppe, haben zahlreiche Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren den Abschluss als Diplom-Pflegewirt/in (FH). Ein Studium im Bereich Pflegemanagement oder eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung (PDL) (möglich für Altenpfleger/innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen) bilden ebenfalls eine gute Basis für eine Tätigkeit in der Direktion. Jede dieser Ausbildungsoptionen ist mit anderen Voraussetzungen, etwas anderen Inhalten und einer anderen Dauer verbunden.

Insgesamt umfasst das Fachwissen, welches für die Leitung des Pflegedienstes benötigt wird:

  • Wissen aus dem Bereich Pflegewissenschaften
  • allgemeine und spezifische Betriebswirtschaftslehre
  • Kenntnisse im Bereich Sozial- und Arbeitsrecht
  • Mitarbeiterführung, Personalplanung und Personalentwicklung
  • Controlling und Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
  • Know-How im Bereich Kommunikation (Moderation, Konfliktmanagement, Rhetorik)
  • Marketing
  • Rechnungswesen

Zu den persönlichen Voraussetzungen für die Arbeit an der Spitze des Pflegedienstes zählen Durchsetzungsvermögen, Führungskompetenz, Kommunikationsstärke, Konfliktfähigkeit, Organisationstalent, Problemlösungskompetenz und Stressresistenz. Eine strategische Vorgehensweise und koordinatorisches Geschick sind ebenfalls von großer Bedeutung.

Pflegedirektion Ausbildung Gehalt

Da es keine Ausbildung oder Weiterbildung gibt, die direkt in den Job führt, ist die Frage nach einer Ausbildungsvergütung nicht zutreffend.

Der Beruf Pflegedirektion – Tätigkeiten und Alltag

In der Direktion laufen viele Fäden zusammen, denn hier werden alle Themen der Pflege und die daraus resultierenden Aufgaben zentral geplant und zielführend koordiniert. Drei Ziele werden dabei verfolgt:

  • Eine qualitativ hochwertige pflegerische Versorgung im Sinne der Patientinnen und Patienten zu erreichen.
  • Möglichst gute Bedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege zu schaffen.
  • Die wirtschaftliche Sicherung des Krankenhauses/der Einrichtung zu garantieren.

Daraus ergeben sich unterschiedliche Aufgabenbereiche, etwa die Unternehmensführung, die personelle Besetzung und die fachliche Weiterentwicklung der Pflege. Nicht selten werden diese Aufgabenbereiche auf mehrere Mitglieder der Direktion verteilt, manchmal ist aber auch nur die Pflegedirektorin oder der Pflegedirektor für alle Bereiche gleichzeitig verantwortlich und wird von Assistenten oder Referenten bei der Arbeit unterstützt.

Beim Management des Pflegedienstes spielt Kommunikation eine große Rolle. Die Direktion ist in ständigem Austausch mit Direktoren anderer Bereiche, Ärzten, leitenden Mitarbeitern, Technikern und den Pflegekräften selbst. Für die Pflegerinnen und Pfleger ist die Direktion Ansprechpartner in allen Belangen. Zentral sind die Felder der beruflichen Veränderung und Weiterbildung

Um den Ambitionen der eigenen Mitarbeiter gerecht zu werden und die fachliche Weiterentwicklung der Pflege voranzubringen, erarbeitet und koordiniert die Direktion vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Der Alltag im Job an der Spitze des Pflegedienstes besteht aus Gesprächen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege, Meetings und Arbeit im Büro. Es herrschen geregelte Arbeitszeiten (40-Stunden-Woche), die an die typischen Bürozeiten angelehnt sind.

Wissenswert: Pflegedirektoren an Universitätskliniken und medizinischen Hochschulen sind in einem Verband organisiert (VPU, Verband der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen Deutschlands e.V.). Der Verband besteht aus über 30 Direktorinnen und Direktoren und repräsentiert etwa 60.000 Pflegekräfte.

Pflegedirektion Gehalt

Laut dem Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit liegt das mittlere Gehalt als Pflegedirekor/in bei 4.005 Euro. Die Spanne reicht aber von 3.368 Euro bis 4.855 Euro. Die regionalen Gehaltsunterschiede sind stark ausgeprägt. Die höchsten Gehälter werden demnach in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gezahlt. In Hamburg und Hessen liegen die Gehälter mit um die 4.000 Euro im mittleren Bereich. Am niedrigsten sind die Gehälter in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern (3.437 Euro und 3.457 Euro).

Laut dem Karriereportal StepStone kann das Jahresgehalt als Pflegedirektor/in zwischen 62.500 Euro und 79.200 Euro liegen, was einem Durchschnittsgehalt von 69.800 Euro entspricht.

Bei Anstellung in einem städtischen Krankenhaus, an einer Universitätsklinik oder medizinischen Hochschule richtet sich das Gehalt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Bezüge entsprechen der Entgeltgruppe 13.

Passende Stellenangebote für Pflegedirektion

Auf der Suche nach passenden Pflegedirektion Stellenangeboten? Auf unserem Medi-Karriere Stellenportal werden Sie fündig.

Hier geht es direkt zu unserer Suche mit zahlreichen Pflegedirektion Stellenangeboten.

Interesse an anderen Berufen im Gesundheitswesen? Alle Ausbildungsberufe gibt es als Übersicht auf der Seite medizinische Berufe.