Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) Jobs

Stellensuche eingrenzen

Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

Wir haben eine E-Mail an gesendet, um sicherzustellen, dass diese richtig ist.

Bitte aktivieren Sie Ihren Job Alert, um passende Jobs per Mail zu erhalten.

Falls Sie keine Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Zu Ihrem E-Mail Postfach

Auf der Suche nach Jobs als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)?

Medizinisch-technische Assistent/innen sind derzeit aufgrund des Fachkräftemangels im medizinischen Sektor besonders gefragt. Da MTA in ihrem Beruf hauptsächlich mit medizintechnischen Geräten arbeiten und mit ihnen entsprechende Untersuchungen durchführen, sind sie hochspezialisierte Fachkräfte, die selbständig unverzichtbare Diagnostiken vornehmen. Sie arbeiten beispielsweise in Kliniken, Facharztpraxen, medizinischen Laboren, Forschungseinrichtungen, Zentren für Diagnostik oder in medizintechnischen Unternehmen.

Wer in der Schule ein Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik und Biologie und außerdem gute Noten in Mathematik hatte, hat die besten Voraussetzungen, eine Ausbildung als Medizinisch-Technische/r Assistent/in erfolgreich zu meistern. Die Karrierechancen sind aufgrund der vielfältigen Anstellungsmöglichkeiten außerdem weit gefächert.

Verdienst im Job als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)

Das durchschnittliche Monatsgehalt von Medizinisch-technischen Assistent/innen, basierend auf einer 38-Stunden-Woche ohne Sonderzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld, beträgt 2.842 Euro. Dies ist jedoch abhängig von zahlreichen Faktoren wie Berufserfahrung, Bundesland und eventuell vorhandenen Tarifverträgen. In der Regel liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt als Medizinisch-technische/r Assistent/in bei rund 2.000 Euro im Schnitt. Nach 20 Jahren Berufserfahrung kann man jedoch schon mit fast 3.400 Euro brutto rechnen.

Ein finanzieller Sonderfall ist der Tarifvertrag, der an vielen Kliniken gilt. Medizinisch-technische Assistent/innen mit Tarifvertrag verdienen im Schnitt 3.102 Euro, MTAs ohne Tarifvertrag erzielen hingegen lediglich ein durchschnittliches Gehalt von 2.566 Euro im Monat. Das ist immerhin ein Gehaltsunterschied von mehr als 20 Prozent. Es lohnt sich daher, bei der Auswahl des Arbeitsplatzes neben Faktoren wie Arbeitsumfeld, Kollegen und Arbeitsweg auch den Faktor Tarifvertrag zu beachten.

Was kann man als ausgebildete/r Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) noch machen?

Nachdem die dreijährige Ausbildung als Medizinisch-technische/r Assistent/in an der Berufsfachschule sowie die notwendigen Praktika erfolgreich absolviert wurden, bieten sich zahlreiche und vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Eine Spezialisierung auf die folgenden vier Fachrichtungen macht den Beruf abwechslungsreich und bietet gute Karrierechancen:

Diese verschiedenen Fachbereiche ermöglichen Fachrichtungswechsel und damit gute Einstellungschancen bei diversen Arbeitgebern und in verschiedenen Arbeitsumfeldern.

Häufige Fragen

Wie viele offene Stellenangebote gibt es als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)?

Aktuell gibt es 1613 offene Stellenangebote als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) auf medi-karriere.

Wie viele offene Teilzeit Jobs gibt es als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)?

Im Beruf Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) sind zur Zeit 119 Teilzeit Jobs verfügbar.

In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)?

Als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) findet man bei folgenden Arbeitgebern Stellenangebote: Krankenhauslabore, Laborpraxen, Forschungseinrichtungen, Gesundheitsämter, Hochschulen, Arztpraxen, Ambulanzen und Hersteller von Medizintechnik.

In welchen Orten gibt es die meisten Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) Jobs?

Die meisten Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) Jobs gibt es aktuell in Berlin, Duisburg, Wuppertal.

Welche Fähigkeiten benötigt man im Job als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)?

Im Job als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) sind folgende Fähigkeiten relevant: Ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten, Genauigkeit, Selbstorganisation, Sorgfalt, ein ausgeprägtes Interesse an Medizin, Chemie und Technik.

Was sind alternative Jobs und Berufsfelder für Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA)?

Wer nicht als Medizinisch-technische/r Assistent/in (MTA) arbeiten möchte, dem bieten sich alternativ Jobs in folgenden Berufen: Medizinisch-technische/r Assistent/in Funktionsdiagnostik (MTAF), Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in (MTLA), Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in (MTRA).