Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) Jobs

Stellensuche eingrenzen

Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

Wir haben eine E-Mail an gesendet, um sicherzustellen, dass diese richtig ist.

Bitte aktivieren Sie Ihren Job Alert, um passende Jobs per Mail zu erhalten.

Falls Sie keine Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Zu Ihrem E-Mail Postfach

Auf der Suche nach Jobs als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)?

Der Beruf als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) ist aus dem OP nicht wegzudenken, da die Arbeit von OTAs für einen reibungslosen Ablauf der Eingriffe essentiell ist. Neben den Assistenzaufgaben fallen auch die Vor- und Nachbereitung sowie die Dokumentation in den Arbeitsbereich eines/-r Operationstechnischen Assistenten/-in.

Um diesen verantwortungsvollen Beruf zu meistern, sollten einige persönliche Anforderungen erfüllt sein. Da der Arbeitsalltag durchaus fordernd sein kann, sollte man belastbar sein, gut konzentriert bleiben können und ein gewisses Durchhaltevermögen mitbringen. Außerdem ist psychische Stabilität essentiell, um mit der Belastung des Jobs umzugehen. Nicht zuletzt sollte man im Umgang mit Patienten/-innen stehts empathisch sein.

Verdienst im Job als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)

Das Gehalt als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) lässt sich nicht pauschal festlegen und ist von diversen individuellen Umständen abhängig. Eine der größten Rollen spielt dabei die Trägerschaft des Arbeitgebers. Während in öffentlichen Einrichtungen Tarifbindung herrscht, werden von privaten Trägern die Gehälter meist selbst festgelegt, was zu Diskrepanzen beim Verdienst führt.

Außerdem wirken sich Faktoren wie das Alter, der Wohnort und die Berufserfahrung immens auf die Entlohnung aus. Während Berufseinsteiger/innen mit 2.200 bis 2.900 Euro rechnen können, liegt das durchschnittliche Gehalt als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) bei 4.013 Euro brutto im Monat.

Was kann man als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) noch machen?

Im Gesundheitswesen gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich beruflich weiterzubilden – und davon profitieren auch Operationstechnische Assistenten/-innen. Je nach Interesse und angestrebter Karriere kann man dabei diverse Fort- und Weiterbildungen oder sogar ein Studium absolvieren. Die so dazugewonnenen Kompetenzen führen meist auch zu besseren Gehaltsaussichten. Mögliche Weiterbildungen als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) sind:

Häufige Fragen

Wie viele offene Stellenangebote gibt es als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)?

Aktuell gibt es 1377 offene Stellenangebote als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) auf medi-karriere.

Wie viele offene Teilzeit Jobs gibt es als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)?

Im Beruf Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) sind zur Zeit 112 Teilzeit Jobs verfügbar.

In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)?

Als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) findet man bei folgenden Arbeitgebern Stellenangebote: Kliniken, Krankenhäuser, Operationszentren und Facharztpraxen.

In welchen Orten gibt es die meisten Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) Jobs?

Die meisten Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) Jobs gibt es aktuell in Wuppertal, Berlin, Köln.

Welche Fähigkeiten benötigt man im Job als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)?

Im Job als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) sind folgende Fähigkeiten relevant: Psychische Stabilität, hohe Konzentrationsfähigkeit, Genauigkeit, Durchhaltevermögen und Empathie.

Was sind alternative Jobs und Berufsfelder für Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)?

Wer nicht als Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) arbeiten möchte, dem bieten sich alternativ Jobs in folgenden Berufen: Fachkrankenpfleger/ Fachkrankenschwester, Gesundheits- und Krankenpfleger/in.