Aushilfe für Verwaltungsaufgaben (w/m/d) - geringfügige Beschäftigung

Jüdisches Krankenhaus Berlin

Aushilfe für Verwaltungsaufgaben (w/m/d) - geringfügige Beschäftigung

Stellenbeschreibung

Über uns

Die Stiftung Jüdisches Krankenhaus Berlin ist Trägerin eines modernen, zukunftsorientierten Notfallkrankenhauses mit einer 260-jährigen Tradition. Rund 670 Mitarbeiter sind in der Stiftung beschäftigt. Das Krankenhaus ist nach KTQ® zertifiziert und führt 352 Betten in den Fachrichtungen Innere Medizin: Kardiologie, Angiologie, Gastroenterologie, Diabetologie, außerdem Orthopädie und Unfallchirurgie, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Neurologie sowie Psychiatrie und Psychotherapie. Die Anästhesiologie sowie eine Gemeinschaftspraxis für radiologische Diagnostik und minimalinvasive Therapie komplettieren das Leistungsspektrum.

Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung im medizinischen Bereich, z.B. als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger / Krankenschwester oder als Medizinischer Fachangestellter (MFA) / Arzthelfer bzw. Medizinische Fachangestellte / Arzthelferin (w/m/d)
  • Berufserfahrung im Gesundheitswesen, vorzugsweise im Praxisbetrieb, wünschenswert
  • Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft sowie hohes Verantwortungsbewusstsein

  • Selbständige, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise

  • Gute PC-Kenntnisse

Aufgaben

  • Unterstützung bei der Vorbereitung, Bereitstellung und Zusammenstellung der notwendigen Dokumentationen zur Abrechnung von Leistungen des Zentrums für Multiple Sklerose (MS)
  • Überprüfung und Kontrolle der notwendigen Überweisungsscheine für die Mitbehandlung in der MS-Ambulanz nach § 116 b SGB V

  • Überprüfung der Datenschutzerklärung der Patienten

  • Zusammenstellung der abrechnungsrelevanten Dokumente und Parameter zur Leistungsabrechnung der MS-Ambulanz in einer Abrechnungsakte pro Patient

Was wir bieten

  • Spannende und abwechslungsreiche Aufgaben in einer angenehmen Teamatmosphäre
  • Tätigkeit im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung
  • Vergütung gemäß Haustarifvertrag
  • Flexible Arbeitszeitregelung inkl. Gleitzeit und Freizeitausgleich
  • Umfangreiche Gesundheits- und Sportangebote
  • Mittagessen zu vergünstigten Mitarbeiterpreisen (Cafeteria)
  • U-Bahn, Tram und Bus direkt vor der Tür (U Osloer Straße)

Ansprechpartner

Für Rückfragen zu dieser Stelle können Sie sich gern an Priv.-Doz. Dr. med. Gerhard Jan Jungehülsing, Chefarzt der Klinik für Neurologie, wenden unter 030 / 4994 2388.


Jüdisches Krankenhaus Berlin
Heinz-Galinski-Straße 1
13347 Berlin
030 4994 - 2225

www.JKB.de

Direkt zur Stelle