Medizinisch-techn. Radiologieassistent/in (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 9b TV-L)

Technische Universität Dresden

Medizinisch-techn. Radiologieassistent/in (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 9b TV-L)

Stellenbeschreibung

Fakultät Psychologie

Am Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie ist an der Professur für
Suchtforschung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektstelle als

Medizinisch-techn. Radiologieassistent/in
(bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen E 9b TV-L)

für 2 Jahre (Befristung gem. TzBfG), mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, zu
besetzen.
Aufgaben: Koordination und Durchführung von Untersuchungen im Projekt mittels des
Elektroenzephalogramms (EEG) und der Magnetresonanztomographie (MRT). Dies schließt die Vor-
und Nachbereitung von Probanden/-innen, Terminplanung, Blutentnahmen und die Anleitung und
Betreuung von Mitarbeitern/-innen und studentischen Hilfskräften ein. Weitere Aufgaben sind
Organisation und Betreuung der Forschungslabore und Sicherstellung der ordnungsgemäßen
Durchführung der projektbezogenen Untersuchungen.
Voraussetzungen: erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Medizinisch-techn.
Radiologieassistent/in; Erfahrungen im Umgang mit Probanden/-innen; sehr gute
Computerkenntnisse; keine Kontraindikationen für die Arbeit in starken Magnetfeldern (z.B.
Herzschrittmacher). Erfahrungen im Fachgebiet EEG und MRT sind von Vorteil.
Fragen zum Projekt und zur Ausschreibung richten Sie bitte an Frau Professorin Tanja Endrass
(tanja.endrass@tu-dresden.de).
Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit
Behinderungen.
Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bis
zum 29.01.2021 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) bevorzugt über das SecureMail
Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Dokument an
gilda.ender@tu-dresden.de bzw. an: TU Dresden, Fakultät Psychologie, Institut für Klinische
Psychologie und Psychotherapie, Professur für Suchtforschung, Frau Prof. Dr. Tanja Endrass,
Helmholtzstraße 10, 01069 Dresden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt,
bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

__________________________________________________________________________________________________________________________
Hinweis zum Datenschutz: Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden
sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf der Webseite https://tu-
dresden.de/karriere/datenschutzhinweis für Sie zur Verfügung gestellt.